Kellerbau – Was müssen Sie beachten?

Befürworter von Kellerräumen begründen das damit, dass ein Keller folgende Vorteile aufzuweisen hat: Vorratskeller als lufttrockene Stauflächen für Nahrungsmittel, Vorratskeller für feuchtigkeitsverträgliche Lebensmittel wie Kartoffeln, Gemüse usw., Hobbykeller für Freizeitaktivitäten, Funktionsräume wie Heizung, Wasch- und Trockenraum. Ein Kellerwerk von einem Haus ist in seiner Konstruktion mit großer Aufmerksamkeit zu betrachten, weil zu den üblichen Beanspruchungen hinzukommt, dass aufsteigende Bodenfeuchtigkeit, Spritzwasser und Sickerwasser auf die Bauteile einwirken. Mit Reparaturen bei Schäden ist es sowieso schlecht bestellt.

Beispiel

Feuchte Wände im Bereich der Gebäudeecken oder im Übergang zwischen Wand und Bodenplatte müssen zunächst einmal auf ihre Ursachen hin untersucht werden. Diese können vielfältig sein und sind meistens nicht sofort zu erkennen. Glück gehabt, wenn es sich nur um einen Kondenswasserschaden handelt. Verbessertes Lüftungsverhalten oder eine Umstellung der Möbel können hier Abhilfe schaffen. Was aber tun, wenn die feuchten Flecken immer größer und hässlicher werden, wenn Feuchtigkeit über die Gründung oder eine defekte Außenwand nach innen gelangt?

Weiterlesen

Bodendecker für den Garten

Wo Wiese oder Rasen nicht angebracht ist und Prachtstauden verkümmern, sind Bodendecker die ideale Lösung. Für nahezu jeden Standort und jeden Boden gibt es Pflanzen, die sich rasch ausbreiten und Unkraut verdrängen. Unter Bäumen ist es oft zu schattig für einen Rasen, an einem sonnigen Hang wird das Mähen zur Qual. Das sind nur zwei von mehreren Gartensituationen, wo Bodendecker eine Alternative darstellen. Dabei handelt es sich um Stauden, Farne, Gräser und niedrige Gehölze, die mit ihren Wurzeln und Ausläufern rasch einen niedrigen Teppich bilden und sich zudem neben großen Pflanzen behaupten können.

Zu diesen Bodendecker gehören Immergrüne wie Efeu und Bergenie. Wintergrüne wie Haselwurz und Elfenblume behalten ihr Laub, treiben aber jedes Frühjahr neu aus. Sommergrüne wie Waldmeister verlieren im Winter ihr und lassen dafür Platz für früh blühende Zwiebelblumen, die sich ebenfalls von selbst vermehren und ausbreiten. Zu jedem Standort gibt es die passenden Pflanzen, um genau die richtigen zu finden, ist es sinnvoll, mehrere Sorten auszuprobieren. Letztendlich pflanzt man nur diejenigen nach, die sich behaupten und durchsetzen.

Weiterlesen

Richten Sie sich einen Schrebergarten ein

Wer nur zur Miete wohnt, muss nicht automatisch auf einen Garten verzichten, denn es besteht die Möglichkeit, einen Schrebergarten zu pachten.Schrebergärten sind kleine grüne Oasen, vor allem in Großstädten ein beliebter Ort für Ruhe und Entspannung. Kleingärten werden von Familien und jungen Menschen als preisgünstiges Rückzugsgebiet aus den hektischen Betonwüsten von Großstädten gesehen. Zudem bieten Schrebergärten die Möglichkeit, eigenes Obst und Gemüse anzubauen oder sich einfach im Grünen mit Freunden eine Grillwurst zu leisten.

Kreative Gestaltung eines Gartens

Ein Gartenhaus ist fast schon ein Muss für einen Schrebergarten. Ob zum unterstellen der Gartengeräte oder auch für Übernachtungen am Wochenende. Etwa ab 700 € ist so ein Häuschen im Baumarkt erhältlich. Günstiger wird es natürlich, wenn man selbst Hand angelegt. In der Regel darf ein Schrebergarten nicht größer als 400 m² sein. Zudem müssen die Belange des Umweltschutzes, des Naturschutzes und der Landschaftspflege bei der Nutzung und Bewirtschaftung eines solchen Gartens berücksichtigt werden.

Weiterlesen

Nutzen Sie Ihr kleines Bad voll aus!

Hat man nur ein kleines Badezimmer muss man nicht verzweifeln. Auch ein kleines Bad kann so eingerichtet werden, dass es besser und größer aussieht und moderner ist. Online findet man tolle Ideen und Lösungen für kleine Badezimmer. Mit ein paar Tricks und Ratschlägen kann man auch kostengünstig ein paar Dinge unternehmen, um das kleine Bad besser zu gestalten. Wichtig ist es ein kleines Bad, nicht noch mit Möbeln, die im Weg stehen und Krims Krams zu zustellen.

Auch die Wahl der Armaturen kann einen großen Unterschied machen. Das kleine Badezimmer sollte komplett durchgefliest sein. Gebraucht man die gleichen Fliesen am Boden und an der Wand macht man den Raum optisch größer. Übrigens sollten hier die Fugen so eng wie möglich gehalten werden, dies bringt ebenfalls eine optische Vergrößerung. Eine gute Empfehlung ist eine offene Dusche. Der Abfluss für die Dusche ist praktisch im Fliesenboden. Natürlich braucht man hier einen Duschvorhang damit nicht gleich das komplette Badezimmer nass wird. Bei der Wahl des Durchvorhanges kann man leichte, durchsichtige Materialien wählen, anstatt schwere, dunkle Materialien. Auf die Badewanne kann in kleinen Badezimmern ganz verzichtetet werden.

Weiterlesen

Ist jetzt die beste zeit zum Hauskauf?

Angesichts der aktuellen Niedrigzinslage scheint für einige Verbraucher der Traum von der eigenen Wohnung oder gar eines Hauses recht verlockend. Doch ist dennoch Vorsicht geboten. Denn ein heutzutage abgeschlossener Vertrag für einen Hauskredit hat im Allgemeinen eine Laufzeit von 10 bis 15 Jahren. Nach dieser Frist endet die Zinsbindung, allerdings ist dann das Haus in der Regel noch nicht abbezahlt. Somit muss ein neuer Darlehnsvertrag abgeschlossen werden, dann aber zu dem geltenden Zinssatz des neuen Vertrages. Wie hoch dieser dann ausfallen wird, wissen selbst die erfahrensten Börsenprofis nicht. Selbst wenn sich der eine oder andere die heute monatlichen Raten gerade noch leisten kann, so können die späteren möglicherweise ungleich höheren Zinsen ihm schlaflose Nächte bereiten.

Eigene finanzielle Möglichkeiten genau berechnen

So ist es auch heute unerlässlich, trotz niedrigem Zinssatz, vorab seine finanziellen Möglichkeiten genau zu überdenken. Wie viel Geld stehen als Einnahme zur Verfügung, welche Ausgaben müssen davon getätigt werden und wie viel bleibt zur Darlehenstilgung davon übrig? Besonders die Ausgabenseite sollte selbstkritisch genau betrachtet werden.

Weiterlesen

Schimmel in der Waschmaschine was tun?!

Ja, wie konnte das nur passieren? Schimmelbildung in der Waschmaschine. Doch bevor man die Hände über dem Kopf zusammenschlägt und sich fragt, was für eine schlechte Hausfrau man ist, kann man sich einfach wieder beruhigen. Denn eigentlich hat man nur nicht nachgedacht. Schimmel in der Waschmaschine entsteht nämlich, wenn diese nicht in Betrieb ist, aber nicht ausreichend gelüftet wird. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Anfälligkeit

Jede Waschmaschine ist anfällig für Schimmelbildung. Besonders gut kann sich der Schimmel an den Gummis, in den Waschmittelfächern und natürlich in der Wäschetrommel bilden. Er ist als schwarze Ablagerung erkennbar. Leider handelt es sich tatsächlich um mangelnde Lüftung. Denn ein kurzes Lüften nach dem Waschgang genügt nicht. Doch es genügt, wenn die Maschine einen Spalt breit geöffnet ist, solange sie nicht in Betrieb ist. Um die Sache zu komplettieren, sollte auch das Waschmittelfach einen Spalt offen stehen. Allerdings kann man beruhigt sein Waschmittel oder Weichspüler weiterbenutzen. Die haben gar nichts damit zu tun.

Weiterlesen

Verloren im Zaunwald – welcher Zaun ist der beste?

Die Auswahl der Zäune ist heute so groß, wie bei keinem anderen Zubehör für ein Grundstück. Allein die verschiedenen Materialien können einen Suchenden durcheinander bringen. Von Holz über Kunststoff bis zum Metall ist alles zu haben, was ein Herz begehrt. Der Eigentümer hat nun die Qual der Wahl und eine Entscheidung fällt alles andere als leicht.

Ein Zaun sollte im Vorfeld gut geplant werden, denn ganz billig ist die Anschaffung nicht, es sei denn, man entscheidet sich für einen Maschendrahtzaun, der auch seine Vorteile hat. Die Kontrapunkte gegen Holz und Kunststoff liegen bei dem Zeitaufwand, den beide Varianten haben. Nun denken viele bestimmt, welchen Zeitaufwand hat denn ein Zaun aus Kunststoff? Hier liegt der Punkt bei der Pflege, gegenüber einem Maschendrahtzaun, der so gut wie keine Pflege braucht. Genauer gesagt bei den UV-Strahlen und anderen Witterungseinflüssen, denn die können einen noch so teuren Kunststoffzaun arg zusetzen. Beim Holzzaun liegt der Nachteil, gegenüber einem Maschendrahtzaun, klar auf der Hand, denn Holz braucht immer genügend Pflege, damit der Zaun lange schön aussieht und ebenso lange hält. Dazu kommen noch die Extrakosten für Farbe, Lasur und Pinsel, das alles sollte vor einem Kauf unbedingt bedacht werden.

Weiterlesen

Nie wieder kalte Füße mit der Fußbodenheizung

Die Fußbodenheizungen erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Sie beim Bau eines Hauses zu verlegen stellt kein Problem dar. Doch wie sieht es bei einem Altbau aus? Grundsätzlich ist es keine große Sache, eine Fußbodenheizung nachträglich einbauen zu lassen. Wer keine Firma damit beauftragen möchte, kann es natürlich auch in Eigenregie versuchen. Bevor los gelegt wird, sollte unbedingt ein Fachmann zu Rate gezogen werden, dieser kann auch über den passenden Bodenbelag nützliche Tipps abgeben.

Warum eine Fußbodenheizung?

Erst einmal muss sich entschieden werden, was für eine Fußbodenheizung eingebaut werden soll. Soll es die klassische Variante, eine wasserbetriebene sein oder doch lieber eine Elektrofußbodenheizung? Diese Entscheidung richtet sich nach dem persönlichen Geschmack. Bei der Bodenauswahl sind fast keine Grenzen gesetzt und die Vorteile einer solchen Heizung liegen klar auf der Hand. Zuerst einmal gibt es keine sichtbaren Heizkörper mehr, dass ständige reinigen hat ein Ende. Dann ist zu erwähnen, dass diese Art von Heizung die Wärme viel besser verteilt als die Herkömmliche. Außerdem fördert sie das Raumklima und ist zu guter Letzt auch ideal für Asthmatiker und Stauballergiker.

Weiterlesen

Entspannte Atmosphäre durch Fototapete

Weiß gestrichene Wände oder sehr schlichte Tapeten herrschen mittlerweile in vielen Wohnungen vor und sorgen für eine eher klare und moderne Linie. Dagegen ist auch gar nichts einzuwenden, doch solche Wände brauchen ein wenig Farbe und besondere Motive, damit diese nicht zu langweilig wirken. Denn sterile Wände passen doch eher in eine Arztpraxis und weniger in eine private Wohnung. Neben Fotos oder gerahmten Bildern gibt es aber noch eine weitere Möglichkeit, um ganz einfach Abwechslung auf die Wände zu bringen und diese erstrahlen zu lassen. <>

Gemeint ist eine Fototapete. Fototapeten waren lange Zeit eher für Kinder geeignet, doch es gibt mittlerweile zahlreiche Erwachsene Motive und nicht selten kann ein toller Strand oder ein schöner Wald an die Wand geheftet werden und verleitet damit zu Urlaubsträumen. Eine Fototapete kann auch wunderbar den restlichen Einrichtungsstil spiegeln. So gibt es beispielsweise passende Motive für einen asiatischen Einrichtungsstil oder auch für einen eher rustikalen Stil. Mit wenig Aufwand lässt sich durch eine Fototapete eine große Wirkung erzielen.

Weiterlesen

Do It Yourself Mülltonnenbox

Mülltonnenbox selbst bauen – Oder besser einen Bausatz kaufen

Sie sind zwar kein Muss, aber doch recht hilfreich und ansehnlich wenn es um die Entsorgung von Hausmüll geht. Mülltonnenboxen sind die idealen bauten, wenn es um die Aufbewahrung von Mülleimern geht. Sie schützen vor der Witterung, aber auch vor fremden Zugriffen. Ebenfalls lassen sich durch eine solche Mülltonnenverkleidung auch die entstehenden Gerüche des zwischengelagerten Hausmülls weitest gehend abschirmen. Zumal sich die Tonne bei starker Sonneneinstrahlung auch nicht mehr erhitzt, können weitaus weniger Gase gebildet werden, die wiederum auch die Gerüche aus der Mülltonne aufsteigen lassen. Die Boxen gibt es in unterschiedlichen Material- und Preiskategorien. Eine Standardausführung kostet in etwa um die 800 Euro, wenn man zudem auch eine anständige Qualität haben möchte. Auf zahlreichen seriösen Seiten im Internet gibt es weitere Infos zum Thema Mülltonnenbox, insbesondere zur Mülltonnenbox aus Edelstahl.

Doch vielen ist eine solche Anschaffung schlichtweg zu teuer. Vor allem eine Mülltonnenbox aus Edelstahl oder Beton kann um einiges teurer in der Anschaffung ausfallen. Doch man kann seine Mülltonnenverkleidung auch selbst bauen. Dabei sind die Arbeitsschritte überschaubar und gut zu bewerkstelligen und mit ein wenig handwerklichem Geschick, lässt sich eine solche Mülltonnenbox im Nu errichten. Dabei beschränkt man sich auf den Werkstoff Holz, denn eine Mülltonnenbox aus Edelstahl lässt sich im heimischen Schuppen nur schwerlich selbst konstruieren.

Weiterlesen