Bodendecker für den Garten

Wo Wiese oder Rasen nicht angebracht ist und Prachtstauden verkümmern, sind Bodendecker die ideale Lösung. Für nahezu jeden Standort und jeden Boden gibt es Pflanzen, die sich rasch ausbreiten und Unkraut verdrängen. Unter Bäumen ist es oft zu schattig für einen Rasen, an einem sonnigen Hang wird das Mähen zur Qual. Das sind nur zwei von mehreren Gartensituationen, wo Bodendecker eine Alternative darstellen. Dabei handelt es sich um Stauden, Farne, Gräser und niedrige Gehölze, die mit ihren Wurzeln und Ausläufern rasch einen niedrigen Teppich bilden und sich zudem neben großen Pflanzen behaupten können.

Zu diesen Bodendecker gehören Immergrüne wie Efeu und Bergenie. Wintergrüne wie Haselwurz und Elfenblume behalten ihr Laub, treiben aber jedes Frühjahr neu aus. Sommergrüne wie Waldmeister verlieren im Winter ihr und lassen dafür Platz für früh blühende Zwiebelblumen, die sich ebenfalls von selbst vermehren und ausbreiten. Zu jedem Standort gibt es die passenden Pflanzen, um genau die richtigen zu finden, ist es sinnvoll, mehrere Sorten auszuprobieren. Letztendlich pflanzt man nur diejenigen nach, die sich behaupten und durchsetzen.

Weiterlesen

Richten Sie sich einen Schrebergarten ein

Wer nur zur Miete wohnt, muss nicht automatisch auf einen Garten verzichten, denn es besteht die Möglichkeit, einen Schrebergarten zu pachten.Schrebergärten sind kleine grüne Oasen, vor allem in Großstädten ein beliebter Ort für Ruhe und Entspannung. Kleingärten werden von Familien und jungen Menschen als preisgünstiges Rückzugsgebiet aus den hektischen Betonwüsten von Großstädten gesehen. Zudem bieten Schrebergärten die Möglichkeit, eigenes Obst und Gemüse anzubauen oder sich einfach im Grünen mit Freunden eine Grillwurst zu leisten.

Kreative Gestaltung eines Gartens

Ein Gartenhaus ist fast schon ein Muss für einen Schrebergarten. Ob zum unterstellen der Gartengeräte oder auch für Übernachtungen am Wochenende. Etwa ab 700 € ist so ein Häuschen im Baumarkt erhältlich. Günstiger wird es natürlich, wenn man selbst Hand angelegt. In der Regel darf ein Schrebergarten nicht größer als 400 m² sein. Zudem müssen die Belange des Umweltschutzes, des Naturschutzes und der Landschaftspflege bei der Nutzung und Bewirtschaftung eines solchen Gartens berücksichtigt werden.

Weiterlesen

Nutzen Sie Ihr kleines Bad voll aus!

Hat man nur ein kleines Badezimmer muss man nicht verzweifeln. Auch ein kleines Bad kann so eingerichtet werden, dass es besser und größer aussieht und moderner ist. Online findet man tolle Ideen und Lösungen für kleine Badezimmer. Mit ein paar Tricks und Ratschlägen kann man auch kostengünstig ein paar Dinge unternehmen, um das kleine Bad besser zu gestalten. Wichtig ist es ein kleines Bad, nicht noch mit Möbeln, die im Weg stehen und Krims Krams zu zustellen.

Auch die Wahl der Armaturen kann einen großen Unterschied machen. Das kleine Badezimmer sollte komplett durchgefliest sein. Gebraucht man die gleichen Fliesen am Boden und an der Wand macht man den Raum optisch größer. Übrigens sollten hier die Fugen so eng wie möglich gehalten werden, dies bringt ebenfalls eine optische Vergrößerung. Eine gute Empfehlung ist eine offene Dusche. Der Abfluss für die Dusche ist praktisch im Fliesenboden. Natürlich braucht man hier einen Duschvorhang damit nicht gleich das komplette Badezimmer nass wird. Bei der Wahl des Durchvorhanges kann man leichte, durchsichtige Materialien wählen, anstatt schwere, dunkle Materialien. Auf die Badewanne kann in kleinen Badezimmern ganz verzichtetet werden.

Weiterlesen

Schimmel in der Waschmaschine was tun?!

Ja, wie konnte das nur passieren? Schimmelbildung in der Waschmaschine. Doch bevor man die Hände über dem Kopf zusammenschlägt und sich fragt, was für eine schlechte Hausfrau man ist, kann man sich einfach wieder beruhigen. Denn eigentlich hat man nur nicht nachgedacht. Schimmel in der Waschmaschine entsteht nämlich, wenn diese nicht in Betrieb ist, aber nicht ausreichend gelüftet wird. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Anfälligkeit

Jede Waschmaschine ist anfällig für Schimmelbildung. Besonders gut kann sich der Schimmel an den Gummis, in den Waschmittelfächern und natürlich in der Wäschetrommel bilden. Er ist als schwarze Ablagerung erkennbar. Leider handelt es sich tatsächlich um mangelnde Lüftung. Denn ein kurzes Lüften nach dem Waschgang genügt nicht. Doch es genügt, wenn die Maschine einen Spalt breit geöffnet ist, solange sie nicht in Betrieb ist. Um die Sache zu komplettieren, sollte auch das Waschmittelfach einen Spalt offen stehen. Allerdings kann man beruhigt sein Waschmittel oder Weichspüler weiterbenutzen. Die haben gar nichts damit zu tun.

Weiterlesen

Entspannte Atmosphäre durch Fototapete

Weiß gestrichene Wände oder sehr schlichte Tapeten herrschen mittlerweile in vielen Wohnungen vor und sorgen für eine eher klare und moderne Linie. Dagegen ist auch gar nichts einzuwenden, doch solche Wände brauchen ein wenig Farbe und besondere Motive, damit diese nicht zu langweilig wirken. Denn sterile Wände passen doch eher in eine Arztpraxis und weniger in eine private Wohnung. Neben Fotos oder gerahmten Bildern gibt es aber noch eine weitere Möglichkeit, um ganz einfach Abwechslung auf die Wände zu bringen und diese erstrahlen zu lassen. <>

Gemeint ist eine Fototapete. Fototapeten waren lange Zeit eher für Kinder geeignet, doch es gibt mittlerweile zahlreiche Erwachsene Motive und nicht selten kann ein toller Strand oder ein schöner Wald an die Wand geheftet werden und verleitet damit zu Urlaubsträumen. Eine Fototapete kann auch wunderbar den restlichen Einrichtungsstil spiegeln. So gibt es beispielsweise passende Motive für einen asiatischen Einrichtungsstil oder auch für einen eher rustikalen Stil. Mit wenig Aufwand lässt sich durch eine Fototapete eine große Wirkung erzielen.

Weiterlesen

Was darf in einer Werkstatt nicht fehlen?

Für jeden Heimwerker unverzichtbar, eine eigene Werkstatt. Kaum ein Handwerker kann auf einen Raum verzichten, indem gehämmert, gesägt, geschleift und gebohrt wird. Um das zu verwirklichen, benötigt man auf alle Fälle eine Heimwerker-Werkstatt. Vor allem für leidenschaftliche Hobbyheimwerker ist so ein Raum ein Muss.
So entfällt in Zukunft auch die Suche nach dem passenden Werkzeug, weil alles an Ort und Stelle platziert ist, und natürlich auch die Suche nach einem geeigneten Platz zum Sägen, Bohren usw.

Tipps für Hobbywerkstatt

Als Raum für eine Heimwerker-Werkstatt ist fast alles geeignet. Es eignet sich ein Kellerraum ebenso gut wie der Dachboden, die Garage oder der Holzschuppen. Bei der Auswahl für den passenden Raum sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass dort ein Fenster vorhanden ist. Das ist notwendig, wenn man nur daran denkt, wie sehr es riecht, wenn man mit Latten oder Farben arbeitet.

Weiterlesen

Fliegengitter schützt vor Insekten

Nichts gegen Bienen – Wenn Sie draußen bleiben

Der beste Schutz gegen Fliegen, Mücken und Co. ist immer noch ein Fliegengitter. Es ist mittlerweile in unterschiedlichen Größen und Farben zu bekommen und auch die Einsatzbereiche können verschieden bedient werden. Ein Fliegenfenster, sowie auch der Insektenschutz allgemein sind wichtig, damit es im Sommer nicht dazu kommt, dass es keine ruhigen Minuten mehr in den Räumen gibt.

Fliegengitter der neuen Generation ist längst auch nicht mehr so anfällig wie Fliegengitter von gestern, schließlich gibt es den Insektenschutz auch als Metall oder Edelstahl Variante, damit auch Kellerschächte mit einem Fliegengitter versehen werden können. Doch auch der beste Fliegengitter braucht ein wenig Pflege, damit er einige Jahre hält. Bei einem Fliegengitter Rollo, das sich in einer fest montierten Kassette befindet, beziehen sich Pflegemaßnahmen ausschließlich auf die Kassette, die mit einem feuchten Tuch abgewischt werden kann. Andere Fliegengitter brauchen nur mit demselben gereinigt zu werden.

Weiterlesen

Die Wohnküche

Wenn Küche und Wohnbereich miteinander verschmelzen

Wohnküchen liegen im Trend. Sie stehen für Gemütlichkeit und Offenheit und sind das Nonplusultra wenn es um Hauspartys geht. Statt dass die Gäste es sich im Wohnzimmer gemütlich machen und der Gastgeber allein in der Küche steht, feiern alle gemeinsam und verbringen die Zeit in der gemeinschaftlich genutzten Wohnküche. Wohnküchen können durchaus klein ausfallen, doch wirklich gemütlich wird es erst, wenn ausreichend Raum vorhanden ist, so dass sich die einzelnen Bereiche, Küche und Wohnbereich, auch klar strukturieren lassen.

Ein paar Punkte sollten berücksichtigt werden bei der Planung

Die Planung einer Wohnküche ist das A&O, damit diese hinterher auch so genutzt werden kann, wie beabsichtigt. Die Wohnküche verdeutlicht, wie sehr sich die klassische Küche im Wandel befindet. Sie ist nicht mehr nur allein der Raum, in dem das Essen zubereitet wird. Sie ist Treffpunkt und Ort des gemeinsamen Austausches. In vielen Haushalten ist die Küche zum Lebensmittelpunkt geworden, an dem man sich mit Familie und Freunden zusammenfindet, um zu genießen und zu reden. Und dies geht kaum besser, als in einer Wohnküche. Die Küche geht hier fließend in einen Ess- und Wohnbereich über, ohne dass stringente Abgrenzungen vorhanden wären.

Weiterlesen